Service Hotline
0720-710 775
Montag - Freitag 10 - 16 Uhr

Rufnummernänderung bei Astrovox!

Rufnummern Änderung Astrovox

Wer sich in einer schwierigen Situation befindet und auf der Suche nach einem Ausweg ist, findet auf dem Portal Astrovox.at die richtigen Ansprechpartner! Auf dieser Website stehen einfühlsame, verständnisvolle und versierte Beraterinnen und Berater zur Verfügung, die den Betroffenen die passenden Möglichkeiten aufzeigen.

Die dort beschäftigen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen verfügen über erstaunliche Fähigkeiten. Da gibt es Expertinnen und Experten für die Astrologie und Fachleute für das Kartenlegen. Darüber hinaus findet man Wahrsager und Wahrsagerinnen mit besonderen Orakeln und sogar medial begabte Menschen mit hellseherischen Fähigkeiten. Künftig sind die Beraterinnen und Berater unter der neuen Telefonnummer +43 (0)720 50 60 60 erreichbar!

Willkommen, Gipsy und Anne!

Willkommen, Gipsy und Anne!

Der Mitarbeiterstab der beliebten Website „Astrovox“ erhält schon wieder Verstärkung! Dieses Mal wollen wir mit Gipsy und Anne zwei neue Beraterinnen im Team begrüßen! Gipsy fördert ihre Hellfühligkeit durch den Einsatz von Kipper-, Zigeuner- und Lenormandkarten. Kipperkarten verwendet sie vor allem für Beziehungsanalysen und Traumdeutungen. Sie kennt sich aber auch mit dem Pendel sowie mit Heilsteinen, Glückssteinen und der weißen Magie aus.

Der andere Neuankömmling ist Beraterin Anne, die ihre Hellsichtigkeit und Hellhörigkeit ebenfalls mithilfe von Lenormandkarten verstärkt. Ihre Spezialgebiete sind Liebesfragen, familiäre Probleme sowie berufliche und finanzielle Sorgen. Sie gilt aber auch als Expertin für Dualseelen, die Linderung von Panikanfällen und Angstzuständen sowie die Heilung des inneren Kindes.

Fröhliche Weihnachten!

Der Advent ist wieder einmal viel zu schnell vergangen – und nur noch wenige Tage trennen uns vom Heiligen Abend! Bald schon haben wir den Spießrutenlauf durch die beleuchteten Einkaufsstraßen und die alkoholgeschwängerten Adventsmärkte hinter uns! Wer noch nicht alle Geschenke gekauft hat, hofft auf die rettende Idee und mischt sich ein letztes Mal unters Volk. Doch selbst das hat bald ein Ende …

Selbstverständlich gibt es auch Menschen, die dem Kaufrausch entsagen und auf ein besinnlicheres Weihnachtsfest setzen. Egal, welche Variante Sie bevorzugen: Das Team von Astrovox wünscht Ihnen frohe Weihnachten! Verbringen Sie friedliche, besinnliche und romantische Tage im Kreise Ihre Lieben! Und natürlich wünschen wir Ihnen auch einen guten Rutsch ins Jahr 2019!

Interview mit Berater Stefan

Astrovox: Stefan, wie kamen Sie zu Ihrer Tätigkeit?

Stefan: Schon in meiner Kindheit wurde ich auf meine Fähigkeit aufmerksam, für Menschen da zu sein. Ich half ihnen, die richtigen Entscheidungen zu treffen und ihrem Leben eine positive Wendung zu geben. Somit war meine Laufbahn eigentlich vorgezeichnet – und ich betrachtete meine Tätigkeit nie als Beruf, sondern stets als Berufung!

Astrovox: Worin sehen Sie die Aufgabe eines Lebensberaters?

Stefan: Das Leben ist wie eine sehr lange Autofahrt. In deren Verlauf müssen wir uns immer wieder für Abzweigungen entscheiden, um ans Ziel zu gelangen. Viele Menschen sind damit allerdings überfordert. Ein aufmerksamer und einfühlsamer Lebensberater kann bei diesen Entscheidungen helfen – wie ein Navigationssystem.

Astrovox: Greifen Sie für Ihre Beratungen auf bestimmte Hilfsmittel zurück?

Stefan: Ich verwende besondere Wahrsagekarten, die sich schon seit Generationen im Besitz meiner Familie befinden! Es sind Tarotkarten –aber keine gewöhnlichen! Vielmehr handelt es sich um eine sehr alte und ursprüngliche Variante, die als Tarot de Marseille bezeichnet wird. Diese sind nach der südfranzösischen Hafenstadt benannt und heute nur noch selten zu finden! Diese Karten verraten mir, was Ratsuchende ändern müssen, um ein glücklicheres Leben zu führen.

Astrovox: Was hat es überhaupt mit dem Kartenlegen auf sich?

Stefan: Die Kartomantie, wie man auch dazu sagt, bildet eine bewährte Möglichkeit, um eine Situation und ihre Hintergründe zu erkennen. Dazu werden sogenannte Aufschlage- oder Divinationskarten nach bestimmten Regeln aufgelegt. Der Kartenleger zieht dann aus der Grundbedeutung einer Karte und deren Position gegenüber den Nachbarkarten seine Schlüsse.

Astrovox: Wie lange gibt es das Kartenlegen schon?

Stefan: Angefangen hat alles damit, dass vor rund 1400 Jahren in China die Karten erfunden wurden. Diese dienten anfangs nur zum Spielen. Bald erkannte man aber, dass sie ein wesentlich größeres Potenzial haben. Im 14. Jahrhundert gelangten die Karten nach Florenz. Und von dort aus verbreiteten sie sich in ganz Europa.

Astrovox: Also war man von dieser Neuerung sofort begeistert?

Stefan: Nicht jeder! Vor allem die Kirche sah in den Spiel- und vor allem in den Wahrsagekarten ein Werkzeug des Teufels. Daher wurde das Kartenlegen lange nur vom fahrenden Volk praktiziert. Gesellschaftsfähig wurde es erst in den vornehmen Pariser Salons des 18. Jahrhunderts. Und von dort aus eroberte es gegen alle Widerstände auch die anderen Bevölkerungsschichten. Erheblichen Anteil daran hatten berühmte und einflussreiche Wahrsagerinnen und Wahrsager wie Marie-Anne Lenormand oder Antoine Court. Schließlich zählten sie sogar gekrönte Häupter zu ihren Kunden …

Astrovox: Also gibt es einen erheblichen Unterschied zur Astrologie?

Stefan: Das sind zwei völlig unterschiedliche Disziplinen! Die Astrologie geht auf das Bemühen der Menschen zurück, durch die Beobachtung des Himmels Wetterveränderungen vorherzusagen. Im Vorderen Orient entdeckten Priester mit der Zeit, dass die Position von Himmelskörpern weit mehr auf der Erde beeinflusst als nur das Wetter. Sie gelangten zur Überzeugung, dass sie sogar das Schicksal der Menschen bestimmt. Die alten Griechen gaben dieser Lehre den Namen „Astrologie“. Die Römer und die Gelehrten des Mittelalters gaben ihr anschließend den letzten Schliff.

Astrovox: Was sind nun die Grundzüge der Astrologie?

Stefan: Die Astrologie geht davon aus, dass jedes Lebewesen bei seiner Geburt eine Wechselbeziehung mit dem Universum eingeht. Das gilt natürlich ganz besonders für den Menschen. Diese Wechselwirkung hält das ganze Leben lang an und bestimmt die Wesenszüge ebenso wie den Lebensweg einer Person. Das ausschlaggebende Kriterium hierfür ist die Konstellation gewisser Himmelskörper zur Geburtszeit vom Geburtsort aus betrachtet. Eine Skizze dieser Positionen bezeichnet man als Horoskop.

Astrovox: Was sind die wesentlichen Parameter eines Horoskops?

Stefan: Vor allem wird in einem Horoskop festgehalten, in welchem von zwölf Sternzeichen die Sonne bei der Geburt steht. Neben diesem Hauptkriterium gibt es noch andere Faktoren wie etwa den Aszendenten. Darunter ist jenes Sternzeichen zu verstehen, das zur Geburtszeit vom Geburtsort aus gesehen am Osthorizont aufgeht. Zusammen mit weiteren Parametern lässt sich sehr viel über einen Menschen und sein Schicksal erfahren. Ein solches Geburtshoroskop ist natürlich aufwendiger, aber auch aussagekräftiger als Sternzeichenhoroskope, wie sie auf http://www.goastro.at und anderen Portalen präsentiert werden!

Astrovox: Wie sieht es mit dem Wahrsagen aus?

Stefan: Unter Wahrsagen oder Mantik versteht man die Fähigkeit eines Menschen, Gegebenheiten aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft wahrzunehmen. Das geschieht unter Zuhilfenahme spezieller Utensilien, die dem Wahrsager bei der Konzentration helfen. Diese Kunst hat ihre Wurzeln in der Antike, als Priester mithilfe von Orakeln den Willen der Götter zu ergründen versuchten.

Astrovox: Wie funktioniert das Wahrsagen eigentlich?

Stefan: Die Techniken, die man in früheren Zeiten hierfür heranzog, muten aus heutiger Sicht oft bizarr an. Man las aus den Eingeweiden von Haustieren, interpretierte die Flugbahn von Vögeln oder analysierte Teeblätter und Kaffeerückstände. Bis heute haben sich das Pendeln, das Handlesen und das chinesische I Ging gehalten. Auch damit kann man Hilfesuchenden Informationen über die Gegenwart und Zukunft geben.

Astrovox: Gibt es Parallelen zum Kartenlegen?

Stefan: Die gibt es in der Tat, denn eigentlich handelt es sich beim Kartenlegen ja auch um eine Wahrsagetechnik! Die Gemeinsamkeit all dieser Methoden liegt vor allem darin, dass die Treffsicherheit weniger von der Art der Hilfsmittel abhängt als von den Fähigkeiten des Wahrsagers. Er muss die Aussagen richtig deuten und daraus die passenden Ratschläge ableiten. Dazu gehört nicht nur eine besondere Gabe, sondern auch viel Übung und viel Erfahrung!

Astrovox: Und was ist wiederum vom Hellsehen zu halten?

Stefan: Das Hellsehen ist die reinste Form der Wahrsagens. Hellseher können Ereignisse aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft wahrnehmen, ohne Utensilien zu benötigen. Sie verwenden nicht einmal ihre fünf Sinne – weshalb oft von einem „sechsten Sinn“ die Rede ist. Vielmehr handelt es sich dabei um eine außersinnliche Wahrnehmung, mit der bestimmte Sachverhalte erkannt werden.

Astrovox: Viele Leute bezweifeln, dass Hellsehen möglich ist …

Stefan: Ich verstehe, dass man da schon ein wenig skeptisch sein kann. Dennoch wollen wir nicht vergessen, dass übersinnlicher Fähigkeiten immer wieder erfolgreich zum Einsatz kommen! Medien haben der Polizei schon geholfen, vermisste Personen zu finden! Und während des Kalten Krieges haben die Geheimdienste beider Seiten Hellseher nachweislich zu Spionagezwecken eingesetzt!

Astrovox: Wie steht die Wissenschaft zu diesem Phänomen?

Stefan: Nicht wenige Psychologen und Parapsychologen glauben, dass eigentlich jeder Mensch in einem bestimmten Maß hellseherische Fähigkeiten hat. Werden diese allerdings nicht gefördert, dann können einschlägige Informationen mit dem Heranwachsen immer schlechter vom Unterbewusstsein ins Bewusstsein dringen. Selbst Medien empfangen nicht permanent Botschaften aus dem Unterbewusstsein, sondern müssen diese Fähigkeiten immer wieder trainieren …

Neuerungen bei Astrovox!

Der Relaunch von Astrovox.at bringt nicht nur eine optische Verbesserung, welche die Website in neuem Glanz erstrahlen lässt. Auf die User wartet eine ganze Reihe weiterer Neuerungen, die viele Vorteile mit sich bringen! So etwa präsentiert sich Astrovox.at künftig in einem responsiven Design. Darunter versteht man die Tatsache, dass es für jedes Endgerät die ideale Optik gibt – ganz egal, ob Desktop, Tablet oder Smartphone!

Neu ist auch die Gliederung der Berater und Beraterinnen in Astrologen, Kartenleger, Wahrsager und Hellseher. Das erleichtert den Ratsuchenden die Auswahl, denn schließlich hat jeder Kunde seine ganz eigenen Vorlieben. Während die einen auf die Sterndeutung schwören, vertrauen die anderen auf die Kraft der Karten. Wieder andere wenden sich lieber an jemanden, der sich auf das Wahrsagen versteht oder über die seltene Gabe des Hellsehens verfügt.

Astrovox.at ab sofort auch unter einer neuen Servicerufnummer zu erreichen. Und wenn wir schon beim Telefonieren sind: Es wird die Anrufer sicherlich freuen, dass es ab nun einen niedrigeren Tarif gibt! So sind künftig nur noch 1,36 Euro statt wie bisher 1,55 Euro zu berappen! Möglich wird dies durch das Verhandeln günstigerer Konditionen, die Astrovox selbstverständlich gern an die Kunden weitergibt!

Und noch eine Neuerung zum Thema Telefonieren! Ab sofort funktioniert das Prepaid-Service auch mit der neuen Ortsnetznummer! Damit ist die Vorabbezahlung auch auf diesem Weg problemlos möglich – egal, ob per Paypal, mittels einer Sofortüberweisung und durch eine klassische Banküberweisung!

Wir heißen Maya willkommen!

Mit steigender Popularität der Websites von Astrovox wächst auch die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So durften wir vor Kurzem ein neues Mitglied im Team willkommen heißen. Maya und wurde bereits in der Jugend auf ihre besonderen Fähigkeiten aufmerksam. Sie war in der Lage, Ereignisse vorherzusehen und in Kontakt mit spirituellen Wesen zu treten. Da es ihr immer ein Anliegen war, Menschen zu helfen, war der Weg zu einer Tätigkeit als Lebensberaterin vorgezeichnet.

Dank ihrer hellseherischen Gabe kann Maya Hilfesuchende dabei unterstützen, ihre Schwierigkeiten besser zu bewältigen. Sie kann deren Situation analysieren und ihnen wertvolle Ratschläge geben. Außerdem ist sie ein Engelmedium, legt Lenormand- und Kipperkarten und gewinnt Informationen aus der Kristallkugel. Sie ist sogar in der Lage, die Seele von Partnern oder Partnerinnen zu ergründen …

Umstellung auf https

Das Portal von Astrovox wird gegenwärtig auf das neue „Hypertext Transfer Protocol Secure“ umgestellt. Dieser Fachbegriff lässt sich am ehesten als „sicheres Hypertext-Übertragungsprotokoll“ übersetzen.
Technisch Interessierte können in der Webenzyklopädie Wikipedia unter https://de.wikipedia.org/wiki/Hypertext_Transfer_Protocol_Secure die Details dazu nachschlagen.

Was ist also darunter zu verstehen? Vereinfacht ausgedrückt handelt es sich dabei um eine neuartige Verschlüsselung der Datenübertragung im weltweiten Netz. Ohne diese Technik waren die Inhalte im Internet für Unbefugte relativ leicht auszuspionieren. Mit ihr ist dagegen gewährleistet, dass die im Internet übertragenen Inhalte sicherer werden. Jene Websites, die über diese besondere Technologie verfügen, erkennt man daran, dass die URL mit „https“ beginnt statt mit „http“.

Mit dem Hypertext Transfer Protocol Secure bricht eine neue Ära an. Diese Technologie gewährleistet, dass Angriffe wie etwa Phishing kaum mehr möglich sind. Das sorgt für eine größere Vertraulichkeit und Diskretion zwischen Server und Browser. Und damit macht das https den Besuch auf Astrovox Österreich für Sie als User sicherer und auch entsprechend angenehmer!

Wir bauen um

Wer mit offenen Augen durchs Leben geht und sein Herz dem Mystischen nicht verschließt, kann wertvolle Erfahrungen machen. Manche Menschen befinden sich in einer heiklen Situation, andere stehen vor einer Entscheidung von großer Tragweite. Wieder andere möchten einfach nur einen Blick in die Zukunft werfen. Sie alle finden auf Astrovox erfahrene und sensible Berater und Beraterinnen, die ihnen zuhören und wertvolle Tipps geben!

Viele dieser Vertrauenspersonen bedienen sich der Astrologie und ergründen das Schicksal eines Ratsuchenden anhand eines Horoskops. So mancher Experte schwört auf das Kartenlegen, wenn es darum geht, die Lage einer Person zu ergründen und verbessern. Einige im Astrovox-Team verfügen sogar über die Gabe des Hellsehens und können Vorgänge aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft erkennen.

Gegenwärtig wird die Website von Astrovox umgebaut. Sie erhält nicht nur ein neues grafisches Erscheinungsbild, sondern auch umfangreichere Möglichkeiten. Außerdem soll den Usern künftig die Navigation noch leichter fallen. Und zu guter Letzt wird das ganze Portal auf das neue und sichere „Hypertext Transfer Protocol Secure“ umgestellt!